Kontakt zu uns

Schützengesellschaft 1963 e.V. Zellingen
An den Riedwiesen o.Nr.
97225 Zellingen
E-Mail: info@sg63-zellingen.de
Tel. und Fax.: 09364 / 7225
---------------------------------------
Trainings und Öffnungszeiten:

Mittwoch und Freitag:

18:00 – 19:30 Uhr
Jugendtraining

18:00 – 20.30 Uhr
Luftdruckwaffen / Sportpistole

Sonntag:

10:00 – 12.00 Uhr
Luftdruchwaffen / Sportpistole
Frühschoppen im Schützenhaus

 
 

Leitfaden zur Jugendarbeit

 
  • Leitfaden zur Jugendarbeit

     

    Jugend und Schießsport

    Schießsport und Jugend- in den Köpfen vieler lässt sich das nur schwer vereinbaren. Schließlich gab es in den letzten Jahren manche Schreckensmeldungen.

    Die Waffen rücken beim Schießsport jedoch absolut in den Hintergrund. Es geht schlichtweg um den Umgang mit Sportgeräten auf zugelassen Schießständen, es geht um Konzentration und Entspannungsfähigkeiten.

    Kinder, die in einem Schützenverein Trainieren, verfügen über eine überdurchschnittlich ausgeprägte Selbsteinschätzung und Konfliktfähigkeit. Kinder sind durch das Training im Schützenverein gewohnt, sich zu entspannen und ihre Nervosität im Griff zu haben.

    Eine Studie belegt außerdem, dass es keinerlei Hinweis für die These gibt, dass der Schieß – Sport die Bereitschaft zur Gewalt erhöht. Die Annahme, dass der frühe Umgang an der Waffe die Bereitschaft erhöhe, diese negativ einzuschätzen, konnte nicht nachgewiesen werden.

     

     

    Für Körper, Geist und Seele

    Beim Schießsport geht es darum die Mitte einer Schießscheibe durch Einklang vom Körper (statischer Aufbau und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen) zu treffen.

    Gefragt sind Wahrnehmung und Geschicklichkeit, vor allem geht es um Konzentration. Umgangssprachlich und auch psychologisch versteht man darunter die Fähigkeit, sich auf eine bestimmte Aufgabe hin zu sammeln. Der Wille, die Wahrnehmung und das Handeln sind auf ein gemeinsames Ziel gerichtet. Bei jedem Schuss muss sich der Schütze auf folgendes Konzentrieren:

    • Atmen die Sauerstoffzufuhr regulieren
    • Spannung halten, die Muskeln einstellen
    • Ruhig Stehen, den Körper balancieren
    • Den Arm ruhig halten
    • Ziel, die Scheibe mit dem Visier fixieren
    • Reagieren, wenn das Zielbild stimmt
    • Nachhalten, den Schuss analysieren

    Die Schützengesellschaft 1963 Zellingen e. V. würde sich freuen euch und eure Eltern im Schützenhaus Zellingen begrüßen zu dürfen.

    Für Schüler und Kinder unter 12 Jahren steht ein „Red-Dot“ Laser- Gewehr zur Verfügung.

    Mit diesem Gewehr ist es unter 12 – Jährigen erstmals möglich, ebenfalls wie die „Großen“, auf eine Scheibe zu schießen und um die höchste Ringzahl zu kämpfen.

    Mit freundlicher Genehmigung des Schützenverein Mittelsinn zur Verfügung gestellt. E. Ball, Lehrchenweg 4, 97785 Mittelsinn

     

    Schießen für Kinder und Jugendliche

    Wenn Kinder und Jugendliche oder wenn das eigene Kind den Wunsch äußert, den Schießsport auszuüben oder auszuprobieren, liegt häufig Verwunderung vor. Für Personen, die sich mit der Materie Sportschießen beschäftigt haben, stellen sich Fragen. Einige Fragen möchten wir hier beantworten.

     

    1. Ist es sinnvoll, meinem Kind zu erlauben, das Sportschießen auszuprobieren

    Diese Frage kann mit einen klaren “Ja“ beantwortet werden, durch die Teilnahme an Schießübungen in jeden Fall eine Erweiterung des Wissenshorizont stattfinden kann. Nachweislich wird das Konzentrationsvermögen durch den Schießsport gefördert, was sich damit begründet, dass Körperbeherrschung und regulieren der Atmung eine komplette Fixierung auf den Schießablauf sowie das Ziel im Moment zu fixieren zu Reagieren, Nachhalten und den Schuss zu analysieren.

    Neben der Förderung des Konzentrationsvermögens ist außerdem das Erlernen eines disziplinierten Verhaltens zu nennen. Disziplin bedeutet im Schießsport Einhaltung von Regeln und Selbstdisziplin. Die Einhaltung von Regeln ist das höchste Gebot im Schießsport. So wird schon den jüngsten Schützen ab 6 Jahren der sachgemäße Umgang mit Sportwaffen mittels unseren Lasergewehr vermittelt. Sollte gegen vorgegebene Regeln verstoßen werden, kommt es zu einer Verwarnung. Bei erneutem Verstoß muss der Schütze den Schießstand verlassen. Die Selbstdisziplin äußert sich, dass der Schütze lernt, Gedanken während des Schießens auszublenden, indem er sich voll und ganz auf seinen Sport konzentriert. Weiterhin muss der Schütze seine Atmung kontrollieren was ferner eine bewusstere Wahrnehmung des Körpers mit sich bringt. Durch die Teilnahme an Wettkämpfen wird einerseits der Ehrgeiz durch Erfolge gefördert, anderseits jedoch auf gleiche Weise der Umgang mit Niederlagen. Schießsport ist ein Mannschaftssport das Teamfähigkeit voraussetzt.

     

    1. Bürgt der Schießsport hohe Kosten?

    Hier kann zunächst gesagt werden, dass Schießen nicht teuer sein muss, das die Sportgeräte, Kleidung vom Verein gestellt werden. Was in jedem Fall anfällt ist der Jahresgrundbeitrag, der momentan bei der Schützengesellschaft 1963 Zellingen e.V. für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren 10,00 € beträgt. Auch fallen noch die Munition für Luftdruckwaffen 500 Schuss von 5,00 €- 6,00 € an sowie 5,00 € Standgebühr für aktive Schützen im Jahr. Sicher kann einiges Zubehör erworben werden, was für Schießanfänger jedoch nicht nötig ist.

     

    1. Gibt es Regelungen, ab welchen Alter welche Sportwaffe genutzt werden darf?

    Es gibt Altersbeschränkungen. So darf mit Luftgewehr und Luftpistole ab dem 12 Lebensjahr geschossen werden. Mit Sondergenehmigung vom Landratsamt ist dies auch ab 10 Jahren möglich. Kleinkaliber darf ab 14 Jahren geschossen werden. Dies gilt allerdings nur, wenn von Seiten des Erziehungsberechtigten eine schriftliche Einverständniserklärung vorliegt.

    Diese Altersbedingungen sind insofern sinnvoll, da der Umgang mit Sportwaffen zunächst erlernt werden muss und das nötige Respektverhalten vorhanden sein muss. Dies kann durch die Nutzung eines Lichtgewehres (Lasergewehr) ohne Altersbeschränkung stattfinden. Wir empfehlen das 6 Lebensjahr als unterste Grenze. Mit dem computergesteuerten Lichtgewehr ist es möglich, die Bewegungsabläufe beim Schießen zu trainieren. Daher fällt auch der Umstieg auf das Luftgewehr zum Jugendschützen wesentlich leichter.

     

    1. Ist Sportschießen gefährlich, zumal mit echten Waffen geschossen wird?

    Aufgrund der Hohen Sicherheitsansprüche, die auf Schießständen und im Umgang mit Sportwaffen gelten, handelt es sich beim Schießsport um eine der wohl ungefährlichsten Sportarten überhaupt. Für die Erfüllung der Sicherheitsauflagen sorgt ein geschultes Team aus Schießsportleitern und Standaufsichten.

     

    1. Welche Voraussetzung ist die wichtigste für mein Kind, um den Schießsport betreiben zu können?

    Die Wichtigste Voraussetzung für das Betreiben des Schießsportes ist Spaß. Der Spaß am Schießen, muss zunächst entdeckt werden, weshalb wir empfehlen, zunächst einige Male an unserm Jugendtraining am Freitag von 18.00 – 20.00 Uhr teilzunehmen.

    Fehlt der Spaß an einem Sport bzw. an einem Hobby, ist es sinnlos, einen Sport bzw. Hobby auszuüben.

     

    Wir hoffen, mit diesem kleinen Leitfaden etwas Aufklärungsarbeit und vielleicht auch den Anreiz, das Schießen auszuprobieren.

     

    1.Schützenmeister

    Ludwig Heise

     
  •  
 
 
 

Medienarchiv